Es scheint als hätte der Frühling den meteorologischen Frühlingsanfang am 01. März verschlafen, aber wir sind ja nicht so: Er bekommt eine zweite Chance. Wir wünschen uns Temperaturen über 10 Grad, Sonnenschein und eine langsam erwachende Natur. Und natürlich ein passendes Outfit, in dem wir ihn begrüßen können. Hier sind die Trends für die kommende Saison:
 

Modern Eco

Auf die Materialien kommt es in den Frühlings- und Sommermonaten ganz besonders an: naturnah sollten sie sein. In Kombination mit weich fallenden Schnitten sowie üppigen Prints, Stickereien und Applikationen kommt so fast schon ein Prise Hippie-Feeling auf. Doch der wilde Material- und Mustermix ist diese Saison noch kreativer und viel farbenfroher. Luxuriöse Stoffe wie Jacquard und Brokat sowie zahlreiche Muster und Details zeigen, dass hier geklotzt und nicht gekleckert wird. Dieser Trend ist eine willkommene Abwechslung zu den puristischen Outfits der letzten Monate und genau das Richtige für all jene, die beim Kombinieren unsicher sind. Hier können Sie nichts falsch machen.
 

 

Preppy Clash

Etwas zurückhaltender zeigt sich der in seinen Grundzügen edle Preppy Clash-Look, der schlichte Einzelteile mit neuen, kreativen, vielleicht sogar auf den ersten Blick unpassenden Elementen aufgepeppt. Von einer maritimen Farblichkeit und einem Touch Coolness geprägt, betonen die Outfits meist die weibliche Silhouette. Hosen mit hohem Bund und Oberteile aus fließenden Stoffen vereinen Eleganz und Lässigkeit. Das i-Tüpfelchen erhalten diese Ensembles durch einen innovativen Twist, beispielsweise einen modern geschnittenen Blazer, ein ausdrucksstarkes Muster oder extravagante Schuhe.
 

 

Sportify

Sport ist, gerade bei der jüngeren Generation, ein fester Bestandteil des Alltags. Warum also nicht auch Einzelteile aus der Sportbekleidung in die Everyday-Garderobe integrieren? Sneakers und Joggpants tragen wir bereits ganz selbstverständlich – diese Saison kommen aber noch ein paar weitere Highlights hinzu. Zum Beispiel die Track-Pant, eine weit geschnittene Hose mit farblichem Streifen an der Seite, die sowohl im Büro als auch in der Freizeit getragen werden kann. Mit einer Seidenbluse oder einem feinen Top kommt sie schick, mit einem bedruckten Shirt oder einer Jeansjacke eher lässig rüber.
 

 

Must-haves der Saison

Wer seinen Kleiderschrank gerne mit trendigen Einzelteilen aktualisiert, dem sei für die kommenden Monate vor allem der Blouson ans Herz gelegt. Mit innovativen Mustern, Applikationen und Patches ist er der freche Hingucker in jedem Outfit. Besonders zu ausgestellten Röcken und Jeans im Used-Look passt er perfekt.

Womit wir bereits beim zweiten Trend-Item der Saison wären: der Jeans. Denim kommt einfach nicht aus der Mode. Im Gegenteil, es entwickelt sich stetig weiter. So sind im Moment vor allem dekorierte Jeanshosen angesagt – mal mit Stickereien, mal mit Patches und mal mit Perlen, aber meist mit ausgefranstem Saum.

Besonders gut dazu passen weit geschnittene, wallende Blusen – unser Must-have Nummer drei. Tuniken, Bohemianblusen oder die neu aufgelegte Schluse, ein Mix aus Shirt und Bluse, harmonieren darüber hinaus als Basic auch hervorragend zu Modern Eco, Preppy Clash und Sportify.

Willkommen im Modefrühling 2017!