Die Bluse ist einfach unzertrennlich mit dem Frühling verbunden. Schon bei den ersten Sonnenstrahlen hüpft sie uns quasi aus dem Kleiderschrank entgegen und möchte wieder getragen werden. Und sie ist auch wirklich ein unkomplizierter Begleiter: Ihr stilvolles Flair entfaltet sie verlässlich zu Jeans ebenso wie zu Stoffhosen oder Röcken. Umso besser, dass momentan eine noch nie dagewesene Bandbreite an Blusen für Sie zur Auswahl steht. Wie wäre es beispielsweise hiermit:
 

Feminin & verspielt

Der Klassiker unter den sommerlichen Blusen ist sicher die Carmenbluse. In zartem Creme oder frischem Weiß wird sie durch Zierbändchen locker gerafft und versprüht so einen leichten Hippie-Touch. Diesen können Sie mit bunten Ketten, einem großen Sommerhut sowie hochhackigen Wedges noch verstärken. Die Stoffhose mit Vintage-Paisley-Muster steuert durch ihre leichte Schimmeroptik ein bisschen Luxus bei.

Ebenfalls sehr feminin und verspielt ist die weiße Bluse mit Trompetenärmeln aus Spitze. Als Kontrast haben wir dazu eine angesagte Mom-Jeans mit Patches kombiniert. Diese Hose ist hoch geschnitten, hat eine leichte Karottenform und etwas weitere Beine – bequemer geht es also kaum. Lässig dazu sind Stoff-Sneaker, die ebenfalls mit Patches verziert sind.
 

Kleinkariert, gestreift oder geschleift

Aber auch ohne Ärmel machen Blusen eine super Figur. Das leichte Blusenshirt mit Vichy-Karo und Rüschenabschluss wirkt besonders zu einer engen, weißen Jeans extrem elegant. Goldene Akzente dazu, beispielsweise Ketten, Armreifen oder Sandalen, runden den glamourösen Look ab.

Genauso stilvoll ergänzt die verspielte Streifenbluse mit Cut-Outs und Schleifenverzierung eine enge, weiße Jeans. Die Wedges sowie die kleine Tasche greifen das Rot der Bluse gekonnt auf und sorgen so für ein harmonisches Gesamtbild.
 

Transparent & leger

Wer es etwas lässiger mag, der kann auf eine klassisch geschnittene Hemdbluse zurückgreifen. Unter dem leichten, transparenten Material mit wildem Muster trägt Frau einfach ein schlichtes Top. Enge, blaue Jeans mit ausgefranstem Saum sowie weiße Plateau-Sandalen zaubern wunderschöne lange Beine.

Noch einen Tick cooler ist die transparente Bluse im Tunika-Look mit weit geschnittenen Dreiviertel-Ärmeln. Vor allem, wenn sie zu einer saloppen Hose mit Bundfalten getragen wird. Durch die verkürzte Länge der Hose kommen die leicht schimmernden Schnürer hervorragend zur Geltung.