Viele Inspirationen hat unser Team aus Berlin mitgebracht. Und selbstverständlich die neuesten Trends: Das Thema Knallfarben ist beispielsweise noch lange nicht abgehakt, aber es gesellen sich auch immer mehr Pastelltöne zu dem bunten Farbenreigen. Zarte Fliedertöne und kräftiges Lila sind dabei auf dem Vormarsch und dominieren sowohl die Freizeit- als auch die Businessmode.

Bei den Office-Looks bekommen Blazer und Hosenanzüge wieder einen größeren Stellenwert. Feminine und etwas verspielte Styles sind nach wie vor zu finden, aber auch cleane Schnitte und eine klare Optik können überzeugen – zumal ja die Farben und Muster bereits derart im Fokus stehen.

Fashion & Technology 

Ein Themenschwerpunkt auf der diesjährigen Berlin Fashion Week waren technische Innovationen, die die Modeszene bereichern. Das können neue Konzepte beim Online-Shopping sein, aber vor allem auch technisierte Materialien. Zum Beispiel Kleidungsstücke, mit denen wir Sprachnachrichten versenden können – ohne das Handy zücken zu müssen. Oder Jacken, die mit Hilfe textiler Sensoren eine Musiksoftware steuern. Klingt erst einmal nach Zukunftsmusik, ist aber bereits jetzt Teil ganz konkreter Projekte im Fashionsektor.

Sustainable Fashion 

Das zweite dominierende Thema war die Nachhaltigkeit, die mehr und mehr an Bedeutung gewinnt. Insbesondere im Premium-Segment ist die Nachfrage und somit auch das Angebot an modernen „grünen“ Kollektionen groß. Sustainable Fashion und Eleganz schließen sich schon lange nicht mehr aus: Ökomode sowie Ethical Fashion haben sich von ihrem Nischendasein verabschiedet und erobern nun die gesamte Modebranche. Wir sind gespannt, wie sich diese Entwicklung fortsetzt, und freuen uns auf vielseitige, kreative und dynamische Looks.