Was in der Freizeitmode bereits ein bisschen nachlässt ist in der Young Fashion noch immer angesagt: das wilde Mixen. Farben, Muster und Stile werden nach Lust und Laune miteinander kombiniert. Das individuelle Erscheinungsbild als Ausdruck der eigenen Persönlichkeit steht nach wie vor im Mittelpunkt. Dabei darf sich die Kreativität frei entfalten. Feminine Blusen zu zerfetzten Jeans, Rot zu Pink oder zig Muster in einem Look... erlaubt ist was gefällt.

Auf die Plätze, fertig: Mix it!

Ein paar Must-haves lassen sich dennoch identifizieren, beispielsweise die sportliche Trackpant, der zarte Plisseerock und die coole Blousonjacke. Unser zusätzlicher Tipp für die Schlechtwetterperiode: Tragen Sie öfter Hüte. Der Klassiker mit breiter Krempe oder auch die Baskenmütze mit ihrem französischen Charme peppen jedes Outfit zusätzlich auf.