Das Mitte der 2000er gegründete Label AMERICAN VINTAGE stammt nicht, wie man verständlicherweise vermuten würde, aus den USA, sondern aus dem Südosten Frankreichs. Vom Geburtsort Marseille aus wurden die Stücke der Marke aber schnell zum grenzübergreifenden Erfolg. Das Rezept: Lässige und geschmeidige Basics mit lockeren Schnitten aus feinsten Materialien. Die schlichten Pullover, Longsleeves, Shirts und Tops für Damen in zarten Farben wie beispielsweise Orchidee oder Nude unterstreichen dabei den Charakter und Stil, ohne sich selbst zu sehr in den Vordergrund zu stellen oder an Feminismus einzubüßen.

Amerikanischer Vintage aus Frankreich

Was zunächst 2005 nur mit einem entworfenen T-Shirt begann hat sich zu einem beachtlichen Portfolio entwickelt. So umfassen die Kollektionen von AMERICAN VINTAGE längst auch Kleider, Cardigans, Mäntel oder Jeans und Röcke. Dank einer Herrenlinie kommen aber auch Männer in den Genuss von zeitlosen und lockeren Hemden, Sweatern, Shorts oder Hosen und auch der Homewear-Bereich wird heute abgedeckt.